Casino de Madeira
Casino de Madeira (Bild: Flickr, pshab)

Auch für Nachtschwärmer bietet die Insel Madeira einige Attraktionen – vor allem in der Hauptstadt Funchal, doch auch in Porto Santo und Câmera de Lobos kann man am Abend ausgehen. Wer nach einem wunderschönen Tag noch ins Nachtleben der Insel eintauchen möchte, kann den Abend z.B. im Casino de Madeira beginnen und anschließend noch diverse Bars, Discos und Nachtclubs unsicher machen.

Nachtleben in Funchal

Die meisten Hotels bieten Gästen die beliebten Dinner-Shows an (auch für Nicht-Hotelgäste). Madeirensische Folklore und Regionalengericht können Sie auch im „A Parreira“ und „A Seta“ genießen. Fado-Abende finden in der Altstadt Funchals im „Arsénio S“ und im „Marcelino“ statt.

Vor allem an den Wochenenden ist immer etwas los in Funchal, meist musikalisch – und das oft live. Aber auch in der Woche gehen die Einheimischen gern aus. Gute Bars und Clubs gibt es u.a. in der Rua da Imperatriz Dona Amélia, der Rua da Carreira sowie an der Promenade des Lido-Viertels. Vor Mitternacht tut sich dort allerdings selten etwas, in den Discos geht es erst ab 2 Uhr richtig los.

Café do Teatro

Sehen und gesehen werden – auf einen kleinen Schwarzen oder einen Cocktail treffen sich hier die Schönen und Schicken im Alter zwischen 20 und 40. Das Café do Teatro befindet sich neben dem Teatro Municipal in der Av. Arriaga (geöffnet von Sonntag bis Donnerstag von 08:00 – 01:00 und von Freitag bis Samstag von 10:00 bis 04:00).

Casino de Madeira

Versuchen Sie Ihr Glück und verbringen Sie eine Nacht in der glitzernden Spielwelt des Casinos. Mitten im tropischen Garten des Pestana Park Resort Hotels befindet sich das Casino da Madeira, welches vom berühmten brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer entworfen wurde. Genießen Sie den Abend bei einem Dinner und sehen Sie sich eine Show an. Hier finden Sie zwei Restaurants, das „Bahia“ und das „Rio“. Das Casino ist ein idealer Ort um tanzen zu gehen, denn hier finden Sie auch die Disco „Copacabana“.

Moynihans Irish Bar, FX Bar & Hole in One Pub

Wenn Sie Freude an Live-Musik, Tanzen und einem Drink „al fresco“ auf einer schönen Promenade haben, können Sie das „Moynihans“ (in der Straße hinter dem Savoy) oder die „FX“ Bar (hinter dem Stadttheater – Hafenseite) ausprobieren. Im FX gibt es auch köstliche madeirensische Speisen wie zum Beispiel „Espada“ (=schwarzer Degenfisch) zu verzehren! 😉 Aber auch die neue Bar „Hole in One Pub“ hat eine tolle Atmosphäre mit einer schönen Gartenterrasse und bietet den Gästen oft Live Musik. Außerdem schmeckt hier der Poncha ausgezeichnet! ^^

Copacabana Club

Im Untergeschoss des Casino finden Sie den Club „Copacabana“, in dem normalerweise Themenabende veranstaltet werden, an denen oft Modeschauen oder Aerobic-Shows stattfinden und bis 01.00 Uhr Live-Bands auftreten, bevor die Clubnacht beginnt (geöffnet von mittwochs bis samstags und an Abenden vor gesetzlichen Feiertagen von 23.00 bis 04.00 Uhr).

Kool & Chameleon

Gegenüber dem Pub Number 2 finden Nachteulen das „Kool“ (die ganze Woche bis zum späten Vormittag geöffnet). Das „Chameleon” (täglich von 19.00 bis 04.00 Uhr geöffnet) befindet sich nicht weit vom Madeira Carlton entfernt auf der linken Seite der Straße, die zum Hafen führt.

O Molhe, Marginal, Jam & Vespas

Weiter in Richtung Stadtzentrum, im Hafen neben dem Fährhafen, finden Sie die Überreste einer alten Festung mit einem Gebäude obendrauf. Dies ist das „O Molhe“ (= der Pier), ein Open-Air-Club mit 2 oder 3 Räumen, in denen unterschiedliche Musik gespielt wird. (freitags und samstags von 24.00 bis 06.00 Uhr.) In diesem Club ist zwischen 01.00 und 03.00 Uhr am meisten los und dann machen sich die Besucher auf den Weg in die Reihe von Clubs, die sich gegenüber dem Frachthafen befinden. Hier finden sich Vespas, Jam und Marginale – diese 3 Discos befinden sich im gleichen Gebäude beim Frachthafen und haben von mittwochs bis sonntags und an Abenden vor gesetzlichen Feiertagen von 24.00 bis 06.00 Uhr geöffnet. Das „Marginal“ ist eine kleine Bar, in der hämmernde Beats und moderne Musik gespielt werden. Das „Jam“ ist für seine Musik der achtziger Jahre bekannt und hat ein leicht älteres Publikum. Neben diesen beiden Clubs befindet sich der Club „Vespas“, Madeiras größter und bekanntester Club. Am Wochenende ist dieser Club bei den Einheimischen sehr beliebt, aber er dient auch als „Boxenstopp“ für all diejenigen, die einfach noch nicht nach Hause gehen möchten.

Nachtleben in Porto Santo, Vila Baleira

Im Sommer ist das Nachtleben auf der Insel Porto Santo sehr lebhaft, vor allem am Wochenende, wenn die Besucher aus Funchal kommen. Auf der Insel gibt es eine große Auswahl an Strandbars, Discos & Bars.

Penedo do Sono in Vila Baleira

Östlich der Altstadt entstand die Vergnügungszone Penedo do Sono, dort sorgt eine Reihe von Restaurants und Bars für Animation.

Challenger in Vila Baleira

Fetzige Rhythmen bis in die frühen Morgenstunden, meist Rock und Pop, aber auch Hiphop und andere Dancemusic (täglich ab 22 Uhr – nur im Sommer).

Cine Café

Ein beliebter Treffpunkt im Retrostil zum Drink vor der Disko (in der 1. Etage, über der Bibliothek des Kultur- und Kongresszentrums).

Pub Zarco

Legendärste Kneipe der Insel, urig, gemischtes Publikum (täglich ab 18 Uhr).

Câmara de Lobos

Câmara de Lobos ist ein kleines Fischerdorf (ca. 10 km von Funchal entfernt), jedoch ist das Nachtleben sehr lebhaft, besonders wegen der vielen Bars, die Poncha servieren. Poncha ist ein Getränk, das unter Einheimischen und Besuchern sehr beliebt ist. Poncha besteht aus Zuckerrohrschnaps, Honig und Zitronensaft. Jedoch sollte man bei diesem Getränk aufpassen, denn obwohl Poncha süß und harmlos schmeckt, ist die Wirkung schnell und stark. Câmara de Lobos ist bestimmt einen Besuch wert!