porto-santo-strand
Der berühmte Sandstrand Campo de Baixo auf Porto Santo

Die portugiesische Insel Porto Santo liegt ca. 40 km nordöstlich von Madeira und verfügt über einen ca. 9 km langen, feinen, goldgelben Sandstrand, der für seine Heilkräfte bekannt ist. Die Insel ist ca. 11 Kilometer lang und ca. 6 Kilometer breit und hat ca. 5.000 Einwohner. Die Einheimischen leben überwiegend von der Fischerei und vom Tourismus.

Die meisten Touristen besuchen Porto Santo wegen des neun Kilometer langen Sandstrandes „Campo de Baixo“. Dabei handelt es sich nicht nur um ausländische Touristen, auch die Madeirer selber kommen zum Baden hierher. Die Insel verfügt über einen schönen Golfplatz „Porto Santo Golf“, welcher vom ehemaligen Weltmeister Severiano Ballesteros entworfen wurde. Der Golfplatz erstreckt sich über 2 fantastische Spielareale, mit Felsen im Norden und Seen im Süden.

Landschaft & Natur auf der Insel

Die ersten Besiedler von Porto Santo fanden eine bewaldete Insel mit vielen Drachenbäumen, Wacholder und Baumweiden vor. Durch starke Rodungen ist die Insel Porto Santo heute nun weitgehend baumlos. Auf Grund einiger Aufforstungsprojekte wurden zwischen Vila Baleira und dem Flughafen viele Bäume neu angepflanzt, die zum Naturpark Porto Santo gehören.

Trotzdem stellt Porto Santo einen krassen Gegensatz zu Madeira dar, da hier kaum Vegetation vorhanden ist. Der höchste Berg heißt Pico do Facho und ist nur 516 m hoch, von hier aus hat man eine gute Aussicht über die ganze Insel. Der ca. 9 km lange Sandstrand „Campo de Baixo“ dominiert die kleine Insel. Die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über mit 16° bis 19° Celsius angenehm. Das Klima ist ganzjährig trocken und ausgeglichen.

bucht-porto-santo
Badebucht mit Pier auf Porto Santo

Geschichte von Porto Santo

Die Insel Porto Santo wurde 1418 von den Seeleuten João Gonçalves Zarco und Tristão Vaz Teixeira entdeckt. Die Entdecker gaben der Insel den Namen ‘Porto Santo’, was ‘Heiliger Hafen’ bedeutet, da sie hier vor einem furchtbaren Sturm Schutz fanden. Die Entdeckung von Porto Santo war der erste bedeutende Schritt für spätere weitere Entdeckungen. Berühmtester Bewohner war der Entdecker und Seefahrer Christoph Kolumbus, der 1450 einige Jahre auf Porto Santo lebte. Er heiratete hier Filipa Moniz (Tochter von Perestrelo). Sein angebliches damaliges Haus befindet sich in Vila Baleira und ist heute ein kleines Museum.

Vebindung zwischen Madeira und Porto Santo: Fähre oder Flugzeug

Verbringen Sie einen erholsamen Tag auf der Nachbarsinsel von Madeira, Porto Santo. Regelmäßige Fähren – die Porto Santo Line – und ein eigener Flughafen stellen die Verbindung zur Mutterinsel Madeira her. Die Fahrt mit der Fähre entlang der Küste ums Ostkap Madeiras ist reizvoll und im Sommer begleiten oft Delfine das Schiff. Geführte Tagesausflüge auf die Insel Porto Santo können bei vielen Reiserveranstaltern im voraus gebucht werden.

Den aktuellen Fahrplan der Porto Santo Fähre finden Sie im Internet unter www.portosantoline.pt. Fahrzeit mit der Fähre ca. 2,5 Stunden.

Es bestehen Flugverbindungen (Flugzeit ca. 20 Minuten) zwischen den Inseln. Die Flugpläne sind meist nur kurzfristig verfügbar und geflogen wird meist mit kleinen Propeller-Flugzeugen.