Bucht von Machico

Bevor die Flugzeuge auf dem Inselflughafen bei Santa Cruz aufsetzen, fliegen sie über das Ostkap (Cabo São Lourenço) herein. Bei dieser Anflugvariante überqueren Sie direkt Machico, die ehemalige Hauptstadt von Madeira. Dreht das Flugzeug nach dem Ostkap nach Süden ab und fliegt über das Meer westlich herein, dann sehen Sie die malerische Bucht mit Machico auf der rechten Seite des Flugzeuges. João Gonçalves Zarco (ca. 1380 – 1467), der als Entdecker Madeiras gilt, landete 1418 auf Porto Santo, betrat aber erst auf seiner 2. Reise (1419) die Insel. In der unbewohnten Bucht landete er mit Tristão Vaz Teixeira und Bartolomeu Perestrelo (dessen Tochter Christoph Kolumbus heiratete, der einige Zeit auf Porto Santo lebte) und nahm die Insel für Portugal in Besitz. Der damalige König Dom João (1357 – 1433) aus dem Hause Avis (portugiesische Königsdynastie, die von 1383 bis 1580 regierte) verteilte das Land an seine Kapitäne und Entdecker. Vaz und Zarco teilten sich Madeira, Perestrelo erhielt Porto Santo.

Machico entwickelte sich zu einem Zentrum des Zuckerrohranbaus, Blick ins Tal von Machicokonnte sich aber weder wirtschaftlich noch politisch gegen das aufstrebende Funchal behaupten. Interessant in Machico sind die Kirchen, mächtige Herrenhäuser, ein Museum über die Ortsgeschichte, der Bauernmarkt, die Fußgängerpromenade und der Sandstrand (wie in Calheta an der Südwestküste auch hier künstlich aufgeschüttet mit Sand aus Marokko). Damit bietet Machico gleichzeitig Stadt und Strand und ist ideal geeignet für alle Arten von Wassersport. Im Juli findet an der Promenade immer das jährliche Gourmet Festival statt. Ein kulinarisches Highlight für die Bewohner der gesamten Insel und für internationale Gäste, die hier die Köstlichkeiten der Insel genießen können. Der politische Wanderung ins Tal von MachicoBezirk von Machico hat ca. 22.000 Einwohner und eignet sich auch gut als Ausgangspunkt für Wanderungen an der Nord- und Südküste. Dank der Autobahn, Schnellstraße und einiger Tunnel sind Santana an der Nordküste, Santa Cruz, Caniçal, Caniço de Baixo oder Funchal an der Südküste schnell erreicht. Auch der unvergleichlich schöne Golfplatz von Santo António da Serra ist nur wenige Minuten entfernt.

Tipp: Fahren Sie einmal auf den Aussichtspunkt Pico do Facho! Von dort überblicken Sie die gesamte Bucht mit Machico, sehen die Lande- bzw. Startbahn des Flughafen, das Ostkap und die unbewohnten Inseln Desertas.