Canyoning auf Madeira

Canyoning ist die neue Trendsportart auf der Insel Madeira. In natürlichen Flussläufen in den Bergen Madeiras kommen Groß und Klein, Familien mit Kindern oder Singles voll auf ihre (Abenteuer-) Kosten: Ausgestattet mit einem Neoprenanzug und Helm schwimmt und springt man vom Felsen oder wird durch Wasserfälle abgeseilt und bewegt sich auf diese Weise durch den Fluss. Eine Menge Spaß und Action im Erholungsurlaub!

Ausgebildete Profis begleiten die Kleingruppen und führen ihre Gäste sicher durch tiefe Schluchten und rauschende Wasserfälle. Die tiefeingeschnittenen Täler auf Madeira sind dafür ideal geeignet und bieten eine Kombination aus Abenteuer und engerem Kontakt zur Natur. Das kristallklare Wasser der zahlreichen Flüsse Madeiras lädt auf ungewöhnliche Art dazu ein, ursprüngliche Naturlandschaften im Landesinnern zu erkunden.

Canyoning wird betrieben in den Flüssen: Ribeira das Cales, Ribeiro Frio, Ribeira do Lajeado, Ribeira do Alcerim, Pedra Branca, Ribeira Funda, Ribeira do Vimeiro, Ribeira da Hortela – jeweils in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Mitzubringen sind ein Handtuch, Badesachen, wasserfeste Sportschuhe und Wechselsachen. Mit inbegriffen sind zumeist Snacks. Die Dauer einer Tour beträgt zwischen 4 und 5 Stunden (halbtags).

Nichts für Menschen mit Höhenangst und Nichtschwimmer! Generell geeignet für Anfänger sowie Erfahrene, ein Mindestalter von meistens 12 Jahren wird für die Teilnahme vorausgesetzt (oder eine Größe von 1,50 m).  Ca. 60 € kostet das Halbtages-Abenteuer.

Anbieter gibt es zum Beispiel in Ribeira Brava (Madeira Outdoor) oder Funchal (Madeira Adventure Kingdom | Madeira Seekers). Es gibt aber noch viele weitere Canyoning- Experten. Fragen Sie einfach an der Rezeption von Ihrem Hotel oder im Tourismusbüro.

Entdecken Sie mit der ganzen Familie auf diese ungewöhnliche Art die Naturfreuden auf der immergrünen Vulkan-Insel Madeira.