Ein Urlaub ist erst komplett, wenn man eine tolle Urlaubslektüre im Gepäck hat. Einen entspannten Tag im Liegestuhl genießen und dabei in einem fesselnden Werk versinken. Und wer kein Buch liest, der lässt sich wohl vom Urlaubsort zum Schreiben inspirieren. So ging es der Autorin Joyce Summer. Schon seit Jahren ist sie ein großer Fan von Madeira und dessen bunte Blumenpracht. So sehr, dass sie sich von der schönen Insel im atlantischen Meer für ihr neuestes Buch hat inspirieren lassen. “Mord auf der Levada: Paulines erster Fall” heißt der Krimi und verspricht Spannung und Intrigen. Die Autorin selbst sagt, dass sie gerne Literatur zu ihrem Urlaubsland findet. Wer das auch gerne tut und noch nach einem “Madeira-Buch” sucht, dem kann man “Mord auf der Levada: Paulines erster Fall” nur ans Herz legen. Mord auf der Levada

Eine junge Touristin wird auf Madeira in ein Netz aus Mord und Verrat verwickelt, welches weit bis in die Zeit kurz nach dem ersten Weltkrieg zurückreicht.

Eigentlich wollte die Hamburger Café Besitzerin Pauline mit ihrem Mann Ben einen geruhsamen Schnorchel- und Wanderurlaub auf Madeira verbringen. Aber gleich kurz nach ihrer Ankunft stolpert sie über den ersten Toten. Als sie auf eigene Faust Nachforschungen beginnt, muss sie feststellen, dass die Spuren zum Tod des letzten Habsburger Kaisers führen. Was hat dieser mit dem Mord und einem Flugzeugabsturz zu tun? Der einheimische Comissário glaubt nicht so recht an Paulines Theorien und schon bald schwebt sie in größter Gefahr.

Und mit einem Klick aufs Bild kommen Sie zur Bestellung auf der zugehörigen Amazon-Seite und können so in ein Madeira abtauchen, das sie mit Spannung und Mordfällen unterhalten wird!

Die Autorin können Sie auch gerne auf ihrem Blog besuchen, wo sie unter anderem nicht weniger spannende Beiträge über ihre Aufenthalte auf Madeira schreibt.